Sie sind hier:

Herkunft

Geschichte

Phänotyp und Charakter

Haltung

Erziehung

Quo Vadis Do Khyi? Der Do Khyi stirbt aus!

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Sicherlich ist für einen Hund dieser Größe und mit diesen Bedürfnissen ein Haus mit Garten die beste Wahl. Optimal lebt der Do Khyi auf einem großen Grundstück, auf dem er sich frei bewegen kann. So wird man zumindest seinem Schutz- und Territorialinstinkt einigermaßen gerecht. Wichtig ist darüber hinaus, den Garten genügend hoch einzuzäunen. Es gibt wahre Ausbruchkünstler unter den Do Khyi. Ein gutes Verhältnis zum Nachbarn kann unter dem beeindruckenden und bisweilen ausdauernden Bellen des Hundes zuweilen leiden.

Der Do Khyi darf nicht im Zwinger gehalten werden. Wir sagen hier bewußt "darf nicht", denn eine Isolation und Abtrennung von seiner Familie würde mit Sicherheit zu Verhaltenauffälligkeiten führen. Die Hunde verkümmern und haben keine Möglichkeiten, ihr umfangreiches Verhaltensrepertoire auszuleben. Eine Umfassende und kontinuierliche Sozialisation ist bei Zwingerhaltung unmöglich. Da mag es nicht verwundern, wenn sie unerwünschte – und aufgrund der Haltung unnatürliche - Verhaltensweisen an den Tag legen. Ausschließlich im Zwinger gehaltene Do Khyi laufen Gefahr, aggressiv und nicht mehr führbar zu werden. Die Haltung in einer Etagenwohnung ist für den Do Khyi ebenso als Tierschutzrelvant anzusehen.

Trotzdem sich der Do Khyi bei seiner Wachaufgabe auf dem heimischen Grundstück sehr wohl fühlt, sind regelmäßige Spaziergänge mit Hunde- und Menschenkontakt äußerst wichtig. Grundlage muss eine fundierte fordernde und interessante Sozialisierung inklusive der Gewöhnung an Umweltreize sein. Grundgehorsam sollte bereits vom Welpenalter an spielerisch eingeübt werden. Abwechsungsreicher Auslauf inklusive der Möglichkeit zum Kennenlernen von Hunden und Menschen und Möglichkeiten zum Spielen uns Erleben müssen dem Do Khyi geboten werden. Do Khyi sind sicherlich keine Langstreckenläufer wie z.B. ein Husky, aber sie sind ausgesprochen ausdauernd und schätzen lange Spaziergänge. Motto: in der Ruhe liegt die Kraft.